Forscher: Jobaufbau verliert an Tempo - Arbeitslosigkeit sinkt weiter

In deutschen Betrieben wird sich nach Prognosen von Arbeitsmarktforschern der Jobaufbau in den nächsten Monaten spürbar verlangsamen. Zwar entstünden immer noch neue Arbeitsplätze, auch sinke die Arbeitslosigkeit weiter - anders als im Vorjahr sei beim Beschäftigungsaufbau aber der "starke Rückenwind weg", berichtete das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Donnerstag bei der Veröffentlichung ihres Arbeitsmarktbarometers. Das IAB beruft sich dabei auf eine monatliche Umfrage bei den Chefs der 156 deutschen Arbeitsagenturen.
26.01.2017 12:25

Der Indikator für die Beschäftigungsentwicklung ist nach IAB-Angaben im Januar mit 104,8 Punkten den vierten Monat in Folge zurückgegangen. Der Seismograph für die Entwicklung der Beschäftigung sank damit auf den niedrigsten Wert seit rund 20 Monaten. Das IAB ist das Forschungsinstitut der Bundesagentur für Arbeit./kts/DP/tos

(AWP)