Fraport sieht sich nach starkem Sommer auf Kurs - Erwartungen übertroffen

Eine starke Nachfrage nach Flugtickets hat den Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport im Sommer im Aufwind gehalten. Dank guter Geschäfte an Deutschlands grösstem Airport und einer Erholung am Konzernflughafen im türkischen Antalya stieg der Umsatz im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 19 Prozent auf 873 Millionen Euro, wie Fraport am Donnerstag mitteilte. Der operative Gewinn (Ebitda) legte sogar um 30 Prozent auf rund 388 Millionen Euro zu. Auf die Fraport-Aktionäre entfiel ein Überschuss von 181 Millionen Euro, ein Plus von 45 Prozent. Damit schnitt das Unternehmen durchweg besser ab als von Analysten erwartet.
02.11.2017 07:22

Für das laufende Jahr sieht Fraport-Chef Stefan Schulte den im MDax notierten Konzern auf Kurs, den operativen Gewinn wie geplant auf 980 Millionen bis 1,02 Milliarden Euro zu steigern. Am Frankfurter Flughafen soll die Zahl der Fluggäste um etwa fünf Prozent steigen. Nach einem Plus von 6,3 Prozent im Oktober steht nach vorläufigen Zahlen für die ersten zehn Monate ein Passagierzuwachs von 4,8 Prozent zu Buche./stw/oca

(AWP)