Freigaben für Abgas-Nachbesserungen bei 500 000 Dieselautos

Als Konsequenz aus dem Volkswagen -Skandal können nun Abgas-Nachbesserungen bei mehr als 500 000 Dieselfahrzeugen mehrerer Hersteller anlaufen. Rund 150 000 Autos davon sind in Deutschland zugelassen, wie das Bundesverkehrsministerium am Mittwoch mitteilte. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) gab die Umrüstung für Modelle von Mercedes, Opel und den leichten VW -Nutzfahrzeugen frei.
15.02.2017 15:15

Hintergrund sind Nachmessungen im Zuge des VW-Skandals. Dabei ergaben sich bei 22 Wagen Zweifel, ob ein Abschalten der Abgasreinigung bei niedrigeren Temperaturen mit dem Motorschutz zu begründen ist. Die betroffenen deutschen Hersteller sagten für 630 000 Fahrzeuge Nachbesserungen zu./sam/DP/stb

(AWP)