FT: LafargeHolcim-CEO Eric Olsen steht wegen Syrien-Affäre vor Rücktritt

Lafarge-Holcim CEO Eric Olsen wird im Zusammenhang mit der Syrien-Affäre des Zementkonzerns offenbar zurücktreten. Wie die Zeitung "Financial Times" am Sonntag berichtet, würden derzeit die Abgangsbedingungen ausgehandelt. Der Artikel beruft sich auf Unternehmenskreise. LafargeHolcim wollte den Artikel gegenüber AWP nicht kommentieren.
23.04.2017 15:00

Anfang März hatte LafargeHolcim nach einer internen Untersuchung eingeräumt, dass im firmeneigenen Werk in Syrien Fehler begangen worden sind. Das lokale Management hatte an Dritte Gelder bezahlt, um den Weiterbetrieb der Fabrik zu sichern. Die Untersuchungen hätten ergeben, dass erhebliche Fehleinschätzungen vorgelegen hätten, die nicht mit dem geltenden Verhaltenskodex vereinbar seien, hiess es im März.

an/

(AWP)