Für BASF ist eigenes Pflanzenschutzgeschäft auch allein gross genug

LUDWIGSHAFEN (awp international) - Der Chemiekonzern BASF sieht in den bevorstehenden Rekordübernahmen und -fusionen in der Branche für sich keinen Nachteil. "Das Pflanzenschutzgeschäft der BASF ist auch ohne Übernahmen gross genug", sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Martin Brudermüller auf der Forschungskonferenz am Mittwoch in Ludwigshafen. Die Verträge mit Monsanto würden auch bei einer Übernahme durch den Pharma- und Agrochemiekonzern Bayer weiter eingehalten. Auch die Übernahme des Schweizer Agrochemiekonzerns Syngenta durch den chinesischen Konkurrenten ChemChina ändere nichts für BASF./mne/jha/
08.06.2016 12:19

(AWP)