GAM übernimmt Cantab Capital Partners - Aktienrückkaufprogramm ausgesetzt

Zürich (awp) - Der Vermögensverwalter GAM übernimmt Cantab Capital Partners, einen britischen Multi-Strategie-Manager mit verwalteten Vermögen von 4,0 Mrd USD. Der Kaufpreis bestehe aus einer Barzahlung von 217 Mio USD sowie einer aufgeschobenen Zahlung von rund 75 Mio USD, die allerdings von zukünftig erwirtschafteten Vermögensverwaltungserträgen abhängig sei, teilt GAM am Mittwoch mit.
29.06.2016 07:18

Der Abschluss der Akquisition dürfte voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2016 erfolgen, heisst es weiter. Die Übernahme von Cantab werde danach voraussichtlich schon im ersten vollen Jahr des Eigentums eine positive Auswirkung auf das operative Ergebnis pro Aktie haben. Mit der Akquisition beschleunige GAM die Diversifikation der aktiven Anlagelösungen, heisst es weiter.

Die Dividendenpolitik der Gruppe bleibe unverändert, wird zugleich betont. Um ein angemessenes Mass an Kapital zu behalten, setze GAM aber vorübergehend den Rückkauf eigenen Aktien im Rahmen des bis 28. April 2017 laufenden Programms aus.

Gleichzeitig gibt GAM die Lancierung von "GAM Systematic" bekannt, einer neuen Anlageplattform, welche sich auf systematische Produkte über das gesamte Universum von liquiden alternativen Strategien sowie traditionellen long-only Aktien-, Anleihen- und Multi Asset-Produkten fokussiert. Cantab bilde dabei den Eckpfeiler der neuen GAM Systematic Plattform.

Cantab wurde 2006 gegründet und verwaltet zwei Flagschiff-Programme. Die annualisierten Renditen nach Abzug der Gebühren lagen beim CCP Quantitative Programm bei über 7% seit Lancierung im 2007 und beim CCP Core Macro Programm bei über 6% seit Lancierung im 2013. Die langfristigen Korrelationen zu traditionellen Anlageklassen sind bei beiden Programmen tief.

sig/rw

(AWP)