Gartenbauer verlangen Lohnerhöhung von mindestens 1%

Bern (awp/sda) - Der Berufsverband der Gärtnerinnen und Gärtner in der Schweiz fordert für 2017 eine Lohnerhöhung von minimal 1% für alle, respektive 100 CHF monatlich für die spezialisierten Landschaftsgärtner. Eine entsprechende Forderung reichte der Verband Ende Juni bei den Arbeitgebern ein, wie er am Donnerstag mitteilte.
30.06.2016 20:33

Mit der Anhebung der Löhne sollten nicht zuletzt die schwächsten Arbeitnehmenden sowie die Lehrabgänger geschützt werden, schreibt der Verband Grüne Berufe Schweiz (GBS), der mehr als 1'000 Gärtnerinnen und Gärtner in der Schweiz vertritt. Denn die Mindestlöhne lägen in der Branche vergleichsweise tief, teilweise unter 4'000 CHF pro Monat.

Rund 5'600 Franken Lohn erhalten Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftgärtner in der Schweiz nach Verbandsangaben durchschnittlich pro Monat. Das ist leicht tiefer als im Bauhauptgewerbe.

(AWP)