GE kooperiert mit Huawei zum Ausbau vernetzter Produktion in China

Shanghai (awp/sda/reu) - General Electric will sein Geschäft mit der zukunftsträchtigen Digitalisierung industrieller Produktion in China vorantreiben. Dazu kündigte der US-Konzern am Mittwoch eine Partnerschaft mit dem chinesischen Netzwerk- und Handybauer Huawei an.
20.07.2016 10:47

Ziel sei es, vernetzte Maschinen zu entwickeln, um Kosten zu senken und Produktionsabläufe zu optimieren. Auch könnten auf diese Weise der Schadstoffausstoss und der Wartungsbedarf in der Produktion gesenkt sowie die Sicherheit erhöht werden.

Die auch unter dem Schlagwort "Industrie 4.0" bekannte Technologie ist derzeit für die gesamte Branche ein zentrales Thema. Der chinesische Haushaltsgeräte-Hersteller Midea will in diesem Zusammenhang den Augsburger Roboterbauer Kuka übernehmen, der zu den Wegbereitern dieser Technik in Deutschland zählt.

(AWP)