General Electric spricht mit Ölfeldausrüster Baker Hughes über Partnerschaft

NEW YORK (awp international) - Der US-Industrieriese General Electric (GE) befindet sich mit dem texanischen Ölfeldausrüster Baker Hughes in Diskussionen über eine Partnerschaft. Es seien viele Optionen im Gespräch, ein direkter Kauf von Baker aber nicht, teilte das Unternehmen am Freitagmorgen in Reaktion auf Medien-Spekulationen mit. Zuvor hatte das "Wall Street Journal" unter Berufung auf eingeweihte Kreise gemeldet, GE wolle das andere Unternehmen kaufen. Denkbar sei ein Kaufpreis von mehr als 30 Milliarden US-Dollar (27,5 Mrd Euro).
28.10.2016 06:27

Ölfeldausrüster stehen angesichts des niedrigen Ölpreises schon länger unter Druck. GE würde so noch stärker auf die Ölindustrie setzen. Baker Hughes ist einer der grössten Dienstleister der Branche. 2014 hatte sich das Unternehmen aus Houston bereits für etwa 35 Milliarden Dollar an den US-Rivalen Halliburton verkauft. Der Deal war jedoch am Widerstand der Kartellbehörden gescheitert./hbr/DP/stk/jha/

(AWP)