General Electric will schrumpfen - Luftfahrt, Energie und Gesundheit im Fokus

Der US-Industrieriese General Electric (GE) geht angesichts mauer Gewinne und eines fallenden Börsenwerts auf Schrumpfkurs. Künftig solle sich GE auf die Geschäftsbereiche Luftfahrt, Energie und Gesundheitstechnik konzentrieren, kündigte der neue Konzernchef John Flannery am Montag in einer Präsentation zum Investorentag des Konzerns an. Seine Kriterien für das künftige Geschäft lauten: Es soll kleiner und einfacher werden, das Beste auf dem Markt bieten und wichtig für das moderne Leben sein.
13.11.2017 15:43

Die Aktionäre sollen sich mit einer auf 48 Cent pro Jahr halbierten Dividende begnügen. Auch in der Führungsetage soll der Rotstift regieren: Der Verwaltungsrat soll von derzeit 18 auf 12 Mitglieder verkleinert werden. Davon sollen nur 9 aus der bisherigen Besetzung des Gremiums stammen.

GE bekräftigte den Plan, sich binnen ein bis zwei Jahren von Sparten oder Vermögenswerten im Umfang von 20 Milliarden US-Dollar zu trennen. Auf dem Prüfstand stehen demnach das Zuggeschäft, der Bereich Industrielösungen, die Lichtsparte und zehn weitere Bereiche. Eine "Option" sieht er zudem bei der Beteiligung des Konzerns am Ölfeld-Ausrüster Baker Hughes./stw/she

(AWP)