Georg Fischer erwirbt 49% an kanadischer Urecon

GF Piping Systems, eine Division von Georg Fischer (GF), erwirbt 49% an der kanadischen Urecon. Die übernommene Gesellschaft ist eine Spezialistin für vorisolierte Rohrleitungssysteme in den Bereichen Gefrierschutz und Kaltwasser, wie Georg Fischer am Dienstag mitteilte. Zum finanziellen Umfang des Engagements machte die Gesellschaft keine Angaben.
18.07.2017 07:20

Beide Parteien hätten vereinbart, dass GF die kaufmännische und operative Leitung des Unternehmens übernehme, heisst es weiter. Gleichzeitig wurde festgelegt, dass GF die verbleibenden Anteile frühestens 24 Monate nach Abschluss der Transaktion erwirbt. Dieser wird Ende Juli 2017 erwartet.

Die beiden Unternehmen würden sich ausgezeichnet ergänzen und die Transaktion werde positive Synergien freisetzen, heisst es weiter. Durch den Erwerb weite GF Piping Systems die Präsenz in Nordamerika aus und beschleunige die Einführung ihres vorisolierten Rohrleitungssystems für Kühlung und Klimatisierung, heisst es weiter.

Urecon wurde 1969 gegründet, befindet sich in Privatbesitz und verfügt gemäss Mitteilung über eine starke Marktposition im Bereich qualitativ hochwertiger vorisolierter Rohrleitungssysteme für Gefrierschutz, Kaltwasser und den Fernwärmemarkt. 2016 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitenden einen Umsatz von rund 27 Mio CAD (20 Mio CHF).

sig/gab

(AWP)