Givaudan schliesst Vika-Übernahme ab

Der Aromen- und Riechstoffkonzern Givaudan hat die im Juli angekündigte Übernahme der niederländischen Vika abgeschlossen. Die Konditionen der Übernahme würden nicht offengelegt, aber im Geschäftsergebnis 2016 von Givaudan hätte sich der Umsatzbeitrag von Vika auf Pro-forma-Basis mit rund 64 Mio EUR niedergeschlagen, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag. Die Transaktion soll aus den verfügbaren Mitteln finanziert werden.
01.09.2017 07:49

Vika ist ein Anbieter von Milchingredienzien, Fonds und Brühen und bietet fleisch- und pflanzenbasierte Extrakte für Kunden in der Nahrungsmittel- und Getränkebranche an. Givaudan-CEO Gilles Andrier sieht laut Mitteilung die Position als führender Anbieter von natürlichen Lösungen mit der Vika-Übernahme gestärkt.

dm/ys

(AWP)