GLKB vertieft Kooperation mit Pax Versicherung

(Mit Analysten-Einschätzung im letzten Abschnitt ergänzt) - Die Glarner Kantonalbank (GLKB) und die Pax Versicherung vertiefen ihre Partnerschaft. Ab Juli 2017 vertreibe Pax die Todesfall-Risikoversicherung über das von der GLKB entwickelte und betriebene Online-Tool risikomat.ch, wie die beiden Unternehmen am Dienstag mitteilten.
04.07.2017 10:18

Sowohl die Glarner Kantonalbank als auch die Versicherungsgesellschaft Pax würden von der Zusammenarbeit profitieren. Pax eröffne diese Kooperation die Möglichkeit, ein Produkt online anzubieten und ihren Digitalisierungsprozess weiter voranzutreiben, heisst es weiter. Die GLKB, die seit November die Hypotheken der Pax Versichrung bewirtschaftet, könne ihrerseits auf die Expertise eines professionellen Vorsorgeversicherers zurückgreifen.

Das Versicherungsangebot richtet sich gemäss Mitteilung an Privatpersonen, die online eine Todesfall-Risikoversicherung abschliessen möchten. Todesfall-Risikoversicherungen können bis zu einer Summe von 600'000 CHF auf risikomat.ch abgeschlossen werden.

Die Zürcher Kantonalbank beurteilt die vertiefte Zusammenarbeit als insgesamt positiv für beide Parteien. Der Vertrieb der Todesfall-Risikoversicherungen sei ein weiteres Beispiel dafür, wie die GLKB ihre Digitalisierung vorantreibe und dabei auch neue Partner auf ihre digitale Plattform bringe, schreibt ZKB-Analyst Javier Lodeiro. Mit ihren Online-Initiativen profitierte die GLKB vom geänderten Kundenverhalten. An der Börse sind die GLKB-Papiere bislang ungehandelt.

sig/tuo/rw

(AWP)