Globus-Zentrale zieht zurück in die Zürcher Innenstadt

Die Warenhaus-Gruppe Globus zieht mit ihrem Hauptsitz zurück in die Zürcher Innenstadt: Die Zentrale wird künftig nicht mehr in Spreitenbach sein, sondern im Kreis 1. Rund 320 Mitarbeitende sind vom Umzug betroffen. Ein weiterer Stellenabbau ist damit nicht verbunden.
04.10.2017 12:24

Der neue Globus Hauptsitz wird in die Nähe der Bahnhofstrasse verlegt, oberhalb des heutigen Schild Modehauses, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der Umzug finde noch diesen Herbst statt, weil dann ohnehin der Mietvertrag des bisherigen Hauptsitzes in Spreitenbach auslaufe.

Die Marke Globus stehe für ein urbanes Warenhaus. Entsprechend solle sich auch der Hauptsitz in einem urbanen Umfeld befinden und die Firmenkultur urban geprägt sein, begründet Globus den neuen Standort.

Globus wurde vor 125 Jahren in der Zürcher Innenstadt gegründet. Die Mitarbeitenden würden sich deshalb ausserordentlich auf diesen "antizyklischen Schritt in die Innenstadt" freuen. Der tägliche Kontakt mit den Kundinnen und Kunden sowie mit dem Verkaufspersonal werde die Hauptsitz-Mitarbeitenden zusätzlich anspornen.

BEREITS 80 STELLEN ABGEBAUT

Bis vor wenigen Monaten zählte der Hauptsitz in Spreitenbach noch 400 Mitarbeitende. Globus kündigte aber bereits im Mai an, 80 davon abzubauen. Die Stellen werden gestrichen, weil Migros die Mode-Ketten Globus, Herren Globus und Schild zusammenlegt und sich auf den Namen Globus konzentrieren will.

Die Migros verlor mit ihren Mode-Ketten in den vergangenen Jahren kontinuierlich Umsatz. Die Verkäufe gingen seit 2014 jährlich um vier Prozent zurück. Gründe dafür sind der starke Franken, der Einkaufstourismus und neue Konkurrenten.

Mit der Konzentration auf den Namen Globus kann die Migros "die Kräfte bündeln", wie es im Mai an der Pressekonferenz hiess. Anstatt drei Einkaufs-, Marketing-, Logistik- und Online-Abteilungen wird es in Zukunft nur noch eine geben. Die Namen Herren Globus und Schild verschwinden bis spätestens Ende 2019.

(AWP)