Google verliert Projektleiter für selbstfahrende Autos

Detroit (awp/sda/reu) - Google verliert den Leiter seines Projekts selbstfahrende Autos. Chris Urmson erklärte am Freitag, er steige nach siebeneinhalb Jahren aus dem Vorhaben aus. Er wolle nun ausserhalb von Google nach neuen Herausforderungen suchen.
06.08.2016 12:15

Bereits vor einigen Monaten hatte mit Anthony Levandowski ein anderer hochrangiger Manager das Projekt verlassen. Google beschäftigt sich seit Jahren mit dem autonomen Fahren und hat mit solchen Fahrzeugen bereits rund drei Millionen Test-Kilometer absolviert. Es wird erwartet, dass das Projekt noch in diesem Jahr an eigenständiger Unternehmensteil ausgegliedert wird.

(AWP)