Gottex-Kundenvermögen fallen um 6% per Mitte Jahr

(Ergänzt um mehr Details, Hintergrund und Aktienkurs)
22.07.2016 11:30

Zürich (awp) - Beim Vermögensverwalter Gottex sind die Kundenvermögen weiter geschrumpft. Zur Kapitalbeschaffung wurden jüngst neue Aktien ausgegeben. Die laufenden Verhandlungen mit einem Investor über ein Darlehen stehen indes noch aus. Die Gesellschaft schreibt seit Jahren Verluste.

Per Ende Juni 2016 fielen die ertragsgenerierenden Vermögen im Vergleich zum Stand per Ende März um 6% auf 6,8 Mrd USD. Im Vorjahr betrugen sie noch 8,6 Mrd USD, und auf Jahressicht liegt das Minus damit bei 21%.

Der Rückgang der Vermögen entspreche den Erwartungen und resultiere aus Kundenabflüssen sowie Abflüssen aus auslaufenden Portfolios, teilte das auf Hedgefonds spezialisierte Finanzhaus am Freitag mit.

VERBESSERUNG IM QUARTALSVERLAUF

Die Performance habe sich im Laufe des Quartals allerdings etwas verbessert trotz der Gegenwinde an den Märkten vor und nach dem Brexit-Referendum. Wechselkurse sowie technische Faktoren hätten ebenfalls einen positiven Einfluss gehabt, heisst es.

Die Vermögen setzten sich zur Jahresmitte aus den Assets under Management (AuM) aus dem Kerngeschäft von 6,3 Mrd USD (-6%) sowie den Assets der Managed Account Platform & Risk Services in der Höhe von 0,5 Mrd (-13%) zusammen.

Ein erster Meilenstein sei erreicht worden mit der "erfolgreichen" Rekapitalisierung des Unternehmens, so Gottex. Mit der Ausgabe neuer Aktien seien 7 Mio CHF frisches Kapital generiert worden, und rund 5,5 Mio CHF bestehender Verbindlichkeiten wurde in Aktien gewandelt. Die bereits bekannten Verhandlungen über ein Wandeldarlehen in Höhe von rund 6,0 Mio USD mit einem potentiellen Investoren würden allerdings noch andauern.

Anfang Juli hatte Gottex mitgeteilt, dass mit der Ausgabe von knapp 37 Mio Aktien brutto 7,0 Mio CHF eingenommen wurden. Ursprünglich war die Ausgabe von bis zu 100 Mio Aktien geplant gewesen.

Kaum zugegriffen hatten vor allem bestehende Gottex-Aktionäre: Ihnen wurden in dem Prozess bis zu 48,5 Mio Anteile angeboten. Gezeichnet wurden aber lediglich knapp 5 Mio neue Aktien, wie es damals hiess.

AKTIE IM MINUS

Die Rekapitalisierung habe sowohl Stabilität als auch Kapital eingebracht, lässt sich Arpad Busson, Executive Chairman bei Gottex, am Freitag zitieren. Nun könne die Strategie implementiert werden und der Fokus auf das Alternative Investments Business und die Entwicklung des LumRisk-Angebots gelegt werden. Das Geschäft soll weiter gestärkt und rationalisiert werden, um künftig Wachstum zu generieren.

Mit dem Entscheid, sich wieder auf das Kerngeschäft zu konzentrieren sei unterdessen die Beteiligung an ERG Asset Management LLC an Eden Rock Partners Limited verkauft worden.

Im dritten Quartal erwartet Gottex Zuflüsse von sowohl der Alternative Solutions Platform als auch von LumRisk. In einer Zeit höherer Volatilität über alle Asset-Klassen hinweg und Verschiebungen an den globalen Finanzmärkten sei man gut positioniert, institutionelle Anleger mit "ausgefeilter Risikoverdichtung" und Reporting-Dienstleistungen zu versorgen.

Die Halbjahreszahlen will die Gesellschaft am 12. September präsentieren.

An der Börse verlieren Gottex bislang 3,1% auf 0,31 CHF - in einem kaum veränderten Gesamtmarkt. Die nicht sonderlich liquiden Aktien wurden letztmalig zur Eröffnung gehandelt.

ys/cp

(AWP)