Griechische Fluglotsen streiken vorerst doch nicht

ATHEN (awp international) - Die griechischen Fluglotsen haben am Samstagabend kurzfristig ihren für Sonntag und Montag geplanten Streik abgesagt. Das teilte der griechische Verband der Fluglotsen mit. Nach einem "konstruktiven und offenen Treffen" mit dem griechischen Transportminister Christos Spirtsis hätte man den Streik ausgesetzt, hiess es in der Mitteilung. Ursprünglich waren mehrere 24-stündige Streiks angesetzt, die zu zahlreichen Flugausfällen geführt hätten.
09.10.2016 12:13

Fluggesellschaften wie Ryanair hatten bereits gewarnt, dass durch einen Streik alle Flieger am Boden bleiben und mehr als 100 Flüge ausfallen könnten. Die Airline Eurowings teilte am Samstagabend mit, da die Flüge nun wieder wie geplant stattfinden könnten, seien die Fluggäste gebeten, im Internet den aktuellen Flugstatus abzufragen.

Eigentlich wollten die griechischen Fluglotsen bis zum kommenden Donnerstag vier Mal für 24 Stunden in den Ausstand treten - der Streik sich gegen die geplante Umstrukturierung der staatlichen griechischen Zivilluftfahrtbehörde richten./axa/DP/zb

(AWP)