Grossbank BNP Paribas zahlt 350 Millionen Dollar Strafe

Die französische Grossbank BNP Paribas zahlt wegen Verstössen im Währungsgeschäft in den USA eine Strafe von 350 Millionen US-Dollar (rund 310 Mio Euro). Das hätten die Bank und das New York State Department of Financial Services vereinbart, berichtete BNP am Mittwoch.
24.05.2017 19:37

Die Verstösse dauerten von 2007 bis 2013. Auf Details ging das Geldhaus nicht ein. BNP bedauerte die Vorfälle. Die internen Kontrollen seien inzwischen verstärkt worden./cb/DP/she

(AWP)