Grossbritannien: Arbeitslosenquote steigt überraschend

In Grossbritannien ist die Arbeitslosenquote überraschend gestiegen. In den drei Monaten bis August stieg sie um 0,1 Prozentpunkte auf 3,9 Prozent, wie das Statistikamt ONS am Dienstag in London mitteilte. Volkswirte hatten hingegen mit einer unveränderten Quote von 3,8 Prozent gerechnet. Allerdings befindet sie sich weiterhin auf einem historisch sehr niedrigen Niveau.
15.10.2019 10:58

Die Beschäftigung fiel im selben Zeitraum um 56 000 Stellen. Zuletzt war die Beschäftigungszahl im Oktober 2017 so stark gefallen. Analysten hatten im Mittel einen Zuwachs um 26 000 Arbeitsplätze erwartet. Im vorangehenden Zeitraum waren noch 31 000 Stellen neu geschaffen worden.

Löhne und Gehälter sind jedoch weiter gestiegen. Ohne Bonuszahlungen legten die Löhne in den drei Monaten bis August zum Vorjahresabschnitt um 3,8 Prozent zu. Im langjährigen Vergleich ist dies ein starker Lohnzuwachs. Erwartet wurde ein Anstieg um 3,7 Prozent. Mit Bonuszahlungen erhöhten sich die Löhne ebenfalls um 3,8 Prozent.

Neben den Zahlen nach internationalen Standards veröffentlicht das ONS auch eine nationale Berechnung. Diese läuft den Zahlen nach internationaler Methode um einen Monat voraus. Demnach ist die Zahl der Menschen mit Anspruch auf Arbeitslosenhilfe ("Claimant Count") im September um 21 100 gestiegen. Der Zuwachs im Vormonat wurde von 28 200 auf 16 300 revidiert./jsl/bgf/mis

(AWP)