Grösstes Wasserkraftwerk Mittelamerikas eingeweiht

COSTA RICA (awp international) - In Costa Rica ist das grösste Wasserkraftwerk Mittelamerikas ans Netz gegangen. "Das ist ein weiterer Schritt für Costa Rica auf dem Weg zur Klimaneutralität", sagte Umwelt- und Energieminister Edgar Gutiérrez am Freitag. Der Staudamm Reventazón in der Provinz Limón im Osten des Landes verfügt über eine Kapazität von 305,5 Megawatt und kann bis zu 525 000 Haushalte mit Strom versorgen. Das Grossbauwerk kostete 1,34 Milliarden US-Dollar. Die vier Francis-Turbinen des Kraftwerks wurden von dem österreichischen Unternehmen Andritz Hydro geliefert.
16.09.2016 20:27

Costa Rica ist ein Vorreiter bei sauberer Energie. Im laufenden Jahr nutzte das mittelamerikanische Land bereits 161 Tage ausschliesslich Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Bis 2021 will Costa Rica ganz ohne fossile Energieträger zur Stromgewinnung auskommen. Experten mahnen allerdings einen ausgewogeneren Energiemix an. Derzeit stammt 80 Prozent der Energie aus der Wasserkraft, die stark vom Klima abhängig ist. Regnet es wenig, sinken die Wasserstände in den Stauseen und die Energieausbeute fällt./dde/DP/he

(AWP)