Groupe Minoteries steigert den Umsatz im Halbjahr und verbessert Ergebnis

Granges-Marnand (awp) - Die Mühlenbetreiberin Groupe Minoteries hat im ersten Halbjahr 2016 den Umsatz gesteigert. Dieser wuchs um 1,1% auf 72,8 Mio CHF, während in einem leicht rückläufigen Mehlmarkt mengenmässig gar 3,3% mehr verkauft wurde als im Vorjahr, wie die Westschweizer Gruppe am Mittwochabend mitteilte. Das in Franken geringer ausgefallene Wachstum sei auch auf "die leicht veränderte Struktur der vom Markt nachgefragten Endprodukte" zurückzuführen, hiess es.
21.09.2016 18:35

Derweil hätten die seit einiger Zeit eingeleiteten Kostenoptimierungen Wirkung gezeigt: Operativ stieg der EBITDA auf 6,5 Mio CHF von zuvor 5,4 Mio und der EBIT auf 3,0 Mio von 2,9 Mio, wobei die Vorjahreswerte leicht angepasst worden sind. Die entsprechende EBIT-Marge verbesserte sich um 1,3 Prozentpunkte auf 4,2% und unter dem Strich resultierte ein Reingewinn von 2,3 Mio (VJ 1,5 Mio).

Um sich gegen das politisch und wirtschaftlich anhaltend schwierigen Marktumfeld zu wappnen und die Wettbewerbskraft zu stärken, werde die Groupe Minoteries weiterhin innerbetriebliche Massnahmen umsetzen. Das Ziel sei es, das Unternehmen "so widerstandsfähig wie möglich zu machen und eine starke operative Leistung zu zeigen", so die Mitteilung.

mk/ys

(AWP)