Groupon kauft Konkurrenten LivingSocial - Aktie fällt

CHICAGO (awp international) - Die Rabatt-Website Groupon kauft den einst erbitterten Rivalen LivingSocial. Ein Kaufpreis wurde am Mittwoch nicht genannt. Living Social war einst in einer Finanzierungsrunde mit sechs Milliarden Dollar bewertet worden, auch Amazon war ein Investor. Der weltgrösste Online-Händer schrieb aber bereits 2012 fast seine gesamte Beteiligung von 175 Millionen Dollar (160,8 Mio Euro) ab.
27.10.2016 06:32

Die Anleger waren über Groupons Zukauf nicht begeistert. Die Groupon-Aktie, die bereits tief im Kurskeller steckt, fiel nachbörslich noch einmal um zehn Prozent. Der einstige Börsenliebling Groupon ist nach einem Kursverlust von rund 80 Prozent an der Börse noch rund drei Milliarden Dollar wert.

Groupon wurde erfolgreich mit der Idee, online Rabattgutscheine für Restaurantbesuche oder Dienstleistungen anzubieten. Das Start-up feierte sich als am schnellsten wachsende Unternehmen der Geschichte. Doch Groupon übernahm sich auch beim internationalen Ausbau mit Zukäufen. Die hohen Verluste dauerten an, während das Wachstumstempo abflaute. Inzwischen versucht Groupon, ein neues Standbein als Plattform für lokale Geschäfte zu etablieren.

Im vergangenen Quartal stieg der Verlust der Firma auf knapp 38 Millionen Dollar von 27,6 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. Der Umsatz kletterte um ein Prozent auf 720,5 Millionen Dollar./so/DP/stk

(AWP)