Hagel verursacht Schäden in Millionenhöhe bei Axa, Allianz und GVB

Die Gewitter in der Region Thun vom Mittwochabend - zum Teil verbunden mit starkem Hagel - haben Millionenschäden hinterlassen. Diverse Versicherer haben am Donnerstag erste Schadenschätzungen veröffentlicht.
01.06.2017 17:39

AXA Winterthur zum Beispiel hat die Schäden bereits begutachtet und rechnet insgesamt mit 2'000 Schadenmeldungen. Die Schadensumme belaufe sich dabei nach heutiger Schätzung auf rund 7 Mio CHF, heisst es dort. Mit ebenfalls rund 2'000 Schadenfällen rechnet Allianz Suisse, wobei hier der Schadenaufwand mit rund 8 Mio CHF beziffert wird.

Die Gebäudeversicherung Bern (GVB) rechnet gar mit über 3000 Schäden in der Höhe von 15 Mio CHF. Diese Schadensumme gehöre zu den grössten in den letzten Jahren, schreibt die GVB. Unter anderem ist die Rede von beschädigten Dächern, Storen oder Solaranlagen, aber auch von grösseren Wasserschäden.

uh/tp

(AWP)