Handelsgeschäft und Anteilsverkauf füllen BBVA die Kasse

MADRID (awp international) - Die Geschäfte der spanischen Grossbank BBVA laufen rund. Im dritten Quartal sorgten ein florierendes Handelsgeschäft und der Verkauf einer Beteiligung an einem chinesischen Kreditinstitut für einen deutlich höheren Gewinn als erwartet. Dabei machten sich auch Einsparungen positiv bemerkbar.
27.10.2016 08:25

"Es war ein gutes Quartal", erklärte Bankchef Carlos Torres Vila am Donnerstag in Madrid. Die Erträge seien solide gewachsen, die Kostenkontrolle greife und die Risiken seien überschaubar geblieben.

Der Gewinn verbesserte sich auf unterm Strich 965 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte hier noch ein Verlust von annähernd 1,1 Milliarden Euro gestanden, da BBVA wegen ihres Türkei-Geschäfts eine hohe Abschreibung vornehmen musste.

BBVA ist der Hauptaktionär der türkischen Garanti Bank. Die Erträge in dem Land hätten deutlich angezogen, hiess es. Kernmärkte sind jedoch Spanien und Mexiko. BBVA ist überdies in anderen südamerikanischen Ländern vertreten sowie im Süden der USA.

Das Management richtet die Bank derzeit massiv aufs Digitalgeschäft aus. Die Kundenbasis sei hier binnen eines Jahres auf 17,2 Millionen angewachsen, erklärte BBVA./das/zb

(AWP)