Handelskonzern Metro erzielt mehr Umsatz

Der Handelskonzern Metro hat im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres zugelegt. Der Umsatz im fortgeführten Geschäft stieg im Ende Dezember beendeten Quartal um 2,2 Prozent auf 7,5 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Dabei profitierte Metro auch von positiven Währungseffekten. In den Zahlen nicht enthalten sind das China-Geschäft sowie die Supermarktkette Real, für die beide ein Verkauf vereinbart ist.
15.01.2020 07:42

Auf vergleichbarer Fläche verbesserten sich die Erlöse in lokaler Währung um 1 Prozent. Positiv entwickelten sich dabei die Geschäfte in Ost- und Westeuropa sowie in Asien. In Russland gingen die Umsätze flächenbereinigt zurück, Metro sprach jedoch von einer leichten "Trendverbesserung" im Vergleich zum vierten Geschäftsquartal. Auch das Deutschlandgeschäft nahm ab, was der Konzern mit einer veränderten Regulierung auf Tabakwaren begründete. Die Jahresprognose für 2019/20 (per Ende September) bestätigte der Konzern./nas/mis

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf METRO I

Investment-Ideen von Julius Bär