Hannover Rück bringt Katastrophenanleihen für 1 Milliarde Dollar auf den Markt

Der weltweit drittgrösste Rückversicherer Hannover Rück hat Unwetterrisiken von fast einer Milliarde US-Dollar bei Anlegern am Kapitalmarkt untergebracht. Die drei platzierten Katastrophenanleihen im Umfang von 960 Millionen Dollar decken Sturm- und Gewitterrisiken von Versicherern aus den USA ab, wie das im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Hannover mitteilte. Bei den Anlegern handelt es sich um institutionelle Investoren, die mit ihrem Geld nun drei Jahre lang für die übernommenen Risiken geradestehen müssen.
12.07.2017 15:18

Den Anlegern winkt bei Katastrophenanleihen in der Regel eine ordentliche Rendite. Für die Risiken müssen sie erst geradestehen, wenn die für die Anleihen massgebliche Mindestschwelle bei den Schäden überschritten wird. Die abgebenden Versicherer - hier die American Integrity Insurance Company of Florida (AIIC), die Massachusetts Property Insurance Underwriting Association (MPIUA) und die Texas Windstorm Insurance Association (TWIA) - werden einen Teil ihrer Risiken auf diese Weise auf einen Schlag los. Die Hannover Rück, die die Anleihen an den Markt bringt, streicht für diese Dienstleistung entsprechendes Geld ein./stw/jha/stb

(AWP)