Helvetia Anlagestiftung erhöht Kapital für Anlagegruppe Immobilien Schweiz

Die Helvetia Anlagestiftung erhöht das Kapital für die Anlagegruppe Immobilien Schweiz um 150 Millionen Franken. Die Zeichnungsfrist dauert vom 9. November bis am 7. Dezember 2018.
16.10.2018 07:57

Dies sei bereits die dritte Kapitalerhöhung, wie die Helvetia Anlagestiftung am Dienstag in einem Communiqué mitteilte. Grund dafür sei die grosse Nachfrage von Pensionskassen nach Anlagemöglichkeiten in Schweizer Immobilien.

Die Anlagegruppe Immobilien Schweiz der Helvetia Anlagestiftung habe seit der Lancierung im Herbst 2012 600 Millionen Franken direkt in vorwiegend Wohnimmobilien und Liegenschaften mit gemischter Nutzung an wirtschaftlich attraktiven Standorten in der Schweiz investiert.

Der Marktwert der fertigen Bauten sei in den letzten beiden Jahren um rund 200 Millionen Franken gestiegen. Derzeit würden weitere Akquisitionen im Umfang von 100 Millionen Franken geprüft, schrieb die Anlagestiftung weiter.

Die Helvetia Anlagestiftung bietet seit 1993 autonomen und halbautonomen Pensionskassen in der Schweiz die Möglichkeit, ihr Anlagevermögen in verschiedene Anlagegruppen (Aktien, Obligationen, Immobilien, Hypotheken und gemischte Anlagegruppen) zu investieren. Insgesamt verwaltet die Helvetia Anlagestiftung ein Vermögen von rund 1 Milliarde Franken. Das Geld stammt von mehr als 250 Schweizer Vorsorgeeinrichtungen.

jb/ys

(AWP)