Helvetica Property stellt Ausschüttung von 4,50 bis 4,75 Fr. in Aussicht

Helvetica Property erwartet trotz Covid-19-bedingten Einschränkungen ein gutes erstes Halbjahr. Für das laufende Geschäftsjahr stellt der Immobilienfonds eine Ausschüttung von 4,50 bis 4,75 Franken je Anteil in Aussicht. Der Erfolg aus Neubewertung werde positiv ausfallen.
14.08.2020 08:18

Aufgrund des vorläufigen Resultats und der gemäss heutigem Stand positiven Einschätzung für das laufende Halbjahr, sowie unter der Annahme, dass im 4. Quartal 2020 weitere Objekte angekauft werden könnten, geht die Fondsleitung nach Angaben vom Freitag von einer Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2020 in der Grössenordnung zwischen 4,50 bis 4,75 Franken je Fondsanteil aus.

Wie angekündigt, konnte die Fondsleitung des Helvetica Property zudem eine im November 2019 angekaufte Logistik-Spezialimmobilie durch Bezahlung des Restkaufpreises zum 10. August 2020 ertragswirksam in den Helvetica Swiss Opportunity Fund (HSO Fund) übernehmen.

Der Portfoliowert des HSO Fund steige damit auf rund 66 Millionen Franken. Die Fondsleitung arbeite an der Akquisition von weiteren Objekten, welche die Diversifikation des im November 2019 lancierten Fonds weiter verbessern würden.

pre/ra

(AWP)