Henkel erfreut Aktionäre mit Rekorddividende

Der Konsumgüterkonzern Henkel schüttet nach hohen Gewinnen 2016 eine Rekorddividende aus. Wie schon Ende Februar angekündigt, sollen die Aktionäre 1,60 Euro pro Stammaktie und damit gut ein Zehntel mehr als im Vorjahr bekommen. Das sagte Vorstandschef Hans Van Bylen am Donnerstag in Düsseldorf bei der Hauptversammlung. Das Unternehmen wachse auch im laufenden Geschäftsjahr um voraussichtlich 2 bis 4 Prozent und wolle beim Gewinn weiter zulegen.
06.04.2017 11:22

2016 hatte Henkel unter dem Strich 2,1 Milliarden Euro verdient. Henkel ist der grösste Klebstoffhersteller der Welt und auf der Suche nach Zukäufen in der Branche. Zuletzt hatte das Management Anfang März ein Angebot von knapp einer Milliarde Euro für Darex Packaging Technologies, einen Hersteller von Hochleistungsabdichtungen und -beschichtungen, angekündigt./rs/DP/fbr

(AWP)