Henkel optimistischer für den Gewinn

Der Persil-, Schwarzkopf- und Loctite-Hersteller Henkel befindet sich im dritten Quartal weiter auf Wachstumskurs und ist zudem etwas optimistischer für den Gewinn im Gesamtjahr. Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie werde 2017 nun um rund 9 Prozent höher erwartet, teilte der Konzern am Dienstag mit. Zuvor hatte Henkel eine Bandbreite von 7 bis 9 Prozent angegeben. Der Umsatz soll aus eigener Kraft weiterhin um 2 bis 4 Prozent zulegen.
14.11.2017 07:44

Zwischen Juli und September stiegen die Erlöse um 5 Prozent auf knapp 5 Milliarden Euro. Dabei halfen Zukäufe aber auch florierende Geschäfte mit Klebstoffen. Organisch - also ohne Übernahmen sowie Währungseffekte - wuchs Henkel um 3 Prozent. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich um 7,1 Prozent auf 897 Millionen Euro und der Gewinn je Aktie um 8,5 Prozent auf 1,54 Euro. Die operative Marge erreichte einen neuen Höchstwert./she/oca

(AWP)