Hiag Immobilien übernimmt Westschweizer Village 52

(Meldung vom Vorabend mit Aktienkurs im letzten Abschnitt ergänzt)
07.09.2016 12:05

Basel (awp) - Der Arealentwickler Hiag Immobilien übernimmt die Westschweizer Village 52 SA. Diese ist im Besitz des ehemaligen Produktionsstandorts des Batterienherstellers Leclanché in Yverdon-les-Bains mit rund 19'800 Quadratmeter Arealfläche und rund 17'000 Quadratmeter Nutzfläche.

Der Standort in Yverdon sei in Bezug auf seine Struktur und seine Lage eine sehr gute Ergänzung des Hiag-Portfolios, teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit. Damit werde die Präsenz in der Westschweiz verstärkt. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Das zugekaufte Areal besteht aus elf Gebäuden, die derzeit durch eine qualitativ gute und breit diversifizierte Mieterschaft genutzt würden. Der annualisierte Liegenschaftsertrag belaufe sich auf 1,5 Mio CHF, wobei derzeit 82% der Flächen vermietet seien.

An der Börse kommen die News gut an. Die Hiag-Aktie gewinnt gegen 11.45 Uhr 1,4% auf 108,80 CHF und notiert damit auf Allzeithoch. Der am SPI gemessene Gesamtmarkt büsst derweil 0,17% ein. Auch im bisherigen Jahresverlauf hat die Aktie die Nase vorn (+20% vs. -1%). Seit dem Börsengang im Frühjahr 2014 resultiert damit ein Kursanstieg um über 40%.

mk/cp/sta

(AWP)