Hiag und Stadler einigen sich auf Baurechtsvertrag für Areal in St. Margrethen

Der Arealentwickler Hiag hat sich mit der Stadler Rail auf einen Baurechtsvertrag für das 70'000 Quadratmeter grosse Areal in St. Margrethen geeinigt. Das Baurecht habe eine Laufzeit bis Ende 2080 und die Möglichkeit einer Verlängerung, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. Der Baurechtsvertrag sei abhängig von der rechtskräftigen Umzonung des Grundstücks in die Industriezone.
04.04.2017 07:55

Dies sei ein klares Bekenntnis zum Werkplatz Schweiz und der Region, betont Thorsten Eberle, Arealentwickler und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung von Hiag. Die Wirtschaftsförderung des Kantons St. Gallen sei bei der Vermittlung federführend gewesen.

dm/cp

(AWP)