HLEE nimmt Kapital auf und lanciert Kaufangebot für die Constantin Medien AG

(Meldung mit Angaben zum Übernahmeangebot an die Constantin-Aktionäre ergänzt) - Die an der SIX kotierte Highlight Event and Entertainment AG (HLEE) nimmt weiteres Kapital auf und erhält ein Darlehen. Das Ziel von FC Basel-Präsident Bernhard Burgener und Investor Alexander Studhalter ist die Übernahme der deutschen Constantin Medien AG. Offeriert wird nun 2,30 EUR in bar je Constantin-Aktie.
27.11.2017 20:20

Über die Studhalter Investment AG (SIAG) hat sich Alexander Studhalter im Rahmen einer weiteren Kapitalerhöhung zunächst eine Beteiligung von 28,7% an der HLEE gesichert. Wie die Börsenbetreiberin SIX bereits am Montagnachmittag emittierte HLEE insgesamt 2,47 Mio neue Inhaberaktien zum Nennwert von je 9 CHF. Damit erhöhe sich das Aktienkapital von derzeit gut 6,13 Mio Titeln im Wert von 55,2 Mio CHF auf neu 8,60 Mio Inhaberaktien zu insgesamt 77,4 Mio CHF, hiess es.

Gezeichnet werden die neuen Aktien vollumfänglich von der SIAG, teilte HLEE am Montagabend mit. Die neuen Aktien seien zu einem Preis von 13,043 EUR je Stück gezeichnet worden, womit der Gesellschaft Mittel in Höhe von rund 32 Mio EUR zufliessen.

Zusätzlich zur Übernahme der neuen Aktien gewährt die SIAG der HLEE ein Darlehen in Höhe von rund 51 Mio EUR. SIAG könne einen Teil als Wandeldarlehen ab Januar 2018 in Höhe von bis zu 1,93 Mio EUR zu einem Preis von 16,08 EUR je Aktie in maximal 120'000 Inhaberaktien umwandeln, hiess es.

CONSTANTIN-ÜBERNAHME ALS ZIEL

Bei Highlight zieht Bernhard Burgener die Fäden. Er arbeitet auf die Übernahme des deutschen Sport- und Film-Konzerns Constantin Medien hin. Eine erfolgreiche Übernahme soll die "lähmenden Blockaden", wie sie sich im Zusammenhang mit den Meinungsverschiedenheiten mit der ehemaligen Constantin-Führung bis zum August 2017 ergeben hätten, lösen. HLEE hält derzeit knapp 30% an der in Deutschland börsenkotierten Constantin.

In einer weiteren Mitteilung vom Montag wurde die Kaufabsicht bekräftigt: HLEE habe mit Bernhard und Rosmarie Burgener, der Highlight Communications AG (HLC), SIAG und Alexander Studhalter eine Rahmenvereinbarung abgeschlossen, gemäss welcher HLC und SIAG den Aktionären der Constantin Medien AG ein Übernahmeangebot unterbreiten.

Der Preis belaufe sich auf 2,30 in bar je Constantin-Aktie, was zum Schlusskurs vom (heutigen) Montag einer Prämie von 10,6% und zum gewichteten durchschnittlichen Kurs der vergangenen sechs Monaten einer solchen von 11,9% entspreche. Die Papiere sind am Montag an der deutschen Börse zu 2,08 EUR aus dem Handel gegangen.

Die involvierten Parteien (Burgener, SIAG und Alexander Studhalter) hätten bereits einen Aktionärsbindungsvertrag abgeschlossen, der nach einem erfolgreichen Übernahmeangebot in Kraft trete. Der Vertrag sieht unter anderem vor, dass in diesem Fall Bernhard Burgener und SIAG je zwei Verwaltungsräte der HLEE vorschlagen und damit zusammen die Mehrheit im Verwaltungsrat stellen werden. Auch der Verwaltungsrat der HLC und der Aufsichtsrat von Constantin sollen mehrheitlich mit Vertretern der Kernaktionäre besetzt werden.

mk

(AWP)