H&M stoppt Ledereinfuhr aus Brasilien

Der schwedische Textilhändler Hennes & Mauritz will vorerst kein Leder mehr aus Brasilien kaufen. "Aufgrund der schweren Brände im brasilianischen Teil des Amazonas-Regenwaldes und der Verbindungen zur Viehzucht haben wir beschlossen, Leder aus Brasilien vorübergehend zu verbieten", hiess es in einer Mitteilung des Konzerns am Freitag.
06.09.2019 10:00

Das Verbot gelte solange, bis glaubwürdige Sicherungssysteme vorhanden seien, die garantierten, dass das Leder nicht zu Umweltschäden im Amazonasgebiet beitrage.

Die Entscheidung gelte für die gesamte H&M Gruppe, zu denen unter anderem auch die Marken "& other Stories", "Weekday" und "H&M Home" gehören. Ein Unternehmenssprecher wies aber darauf hin, dass der überwiegende Teil des Leders aus Europa stamme und nur ein sehr kleiner Teil aus Brasilien./sh/DP/men

(AWP)