Hochdorf-Aktionäre genehmigen Übernahme von Pharmalys

Hochdorf LU (awp/sda) - Der Milchverarbeiter Hochdorf kann den Vermarkter von Babynahrung und Cerealien Pharmalys Laboratories übernehmen. Die 204 anwesenden Aktionäre gaben an der ausserordentlichen Generalversammlung grünes Licht für eine Mehrheitsbeteiligung an der Gruppe.
30.11.2016 07:45

Die bedingte Kapitalerhöhung von rund 7,2 Mio CHF und die Erhöhung der Eintragungs- und Stimmrechtsbeschränkung von 5 auf 15% wurde von den Aktionären angenommen, wie Hochdorf am Mittwoch mitteilte. Damit seien sie dem Antrag des Verwaltungsrates gefolgt, Hochdorf näher zum Endkonsumenten zu bringen.

Hochdorf strebt den Erwerb von je 51% Anteilen der Pharmalys Laboratories SA, der Pharmalys Tunisia SA und der gemeinsam neu zu gründenden Pharmalys Africa Sarl an. Der Verwaltungsrat der Pharmalys werde aus drei Hochdorf- und zwei Pharmalys-Mitgliedern bestehen und ähnlich einer Geschäftsleitung agieren.

Bei der bedingten Kapitalerhöhung ist, wie bereits bekannt, ein Teil des neuen Aktienkapitals für Pharmalys-Gründer und CEO Amir Mechria reserviert, der sich an Hochdorf beteiligen will. Er verfolge weder eine Exit-Strategie, noch motiviere ihn der monetäre Gegenwert. Hauptmotiv sei seine Überzeugung der Wertentwicklung von Hochdorf.

VERWALTUNGSRAT ERWEITERT

Unter den Marken Primalac und Swisslac vermarktet Pharmalys Babynahrung respektive Babynahrung und Cerealien. Zu kaufen gibt es diese Produkte nach Angaben von Hochdorf derzeit in 42 Ländern in Europa, Asien, Afrika sowie im Mittleren Osten. 500 Personen sind direkt oder indirekt für das Unternehmen mit Sitz in Baar ZG tätig.

Anlässlich der Versammlung wurde die Zu-Wahl von Michiel de Ruiter in den Verwaltungsrat der Hochdorf Holding AG gutgeheissen. Der Niederländer war bereits bis 2014 bei Hochdorf tätig. Der Experte im Bereich Babynahrung verstärke dieses Wissen im Verwaltungsrat.

(AWP)