Hochtief bekommt Auftrag für Autobahn in Wuppertal

Der Baukonzern Hochtief hat den Auftrag für den Teilabriss und Neubau der Brücke an der Autobahn A1 in Wuppertal-Langerfeld erhalten. Das Auftragsvolumen liegt nach Angaben von Hochtief bei 28 Millionen Euro.
19.09.2018 13:53

Die Bauarbeiten sollen Mitte 2019 beginnen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Auftraggeber ist die Deutsche Einheit Fernstrassenplanungs- und -bau GmbH (DEGES).

Die Autobahn soll während der Bauphase weitestgehend befahrbar bleiben, auch der Zugverkehr auf den unter der Brücke liegenden Gleisen soll weiter möglich sein. Zwei Teilbauwerke der Schwelmetalbrücke müssen abgerissen und neu gebaut werden. Dies werde Hochtief zufolge von innen heraus erfolgen. Das Essener Traditionsunternehmen gehört seit 2011 zum spanischen Baukonzern ACS./elm/fba

(AWP)