Home Depot schraubt Prognosen erneut hoch

Der US-Baumarktkonzern Home Depot hebt nach einem starken dritten Quartal seine Prognose für das Gesamtjahr erneut an. Sowohl in den Filialen als auch im Internet hätten die Geschäfte Fahrt aufgenommen, teilte Home Depot am Dienstag in Atlanta mit. Das dritte Quartal (Ende Oktober) sah Vorstandschef Craig Menear als Beweis für die ungebrochen starke Nachfrage nach Baumaterialien.
13.11.2018 12:54

Von August bis Oktober verbesserte sich der Umsatz um gut 5 Prozent auf 26,3 Milliarden US-Dollar (23 Mrd Euro) und der Gewinn um ein knappes Drittel auf 2,9 Milliarden Dollar. Die Erwartungen der Analysten konnte Home Depot mit einem bereinigten Gewinn je Aktie (EPS) von 2,51 Dollar übertreffen. Im Gesamtjahr traut sich der Konzern bei dieser Kennziffer nun einen Wert von 9,75 Dollar zu, der Umsatz soll um 7,2 Prozent steigen. Home Depot hatte bereits zum Halbjahr die Prognose angehoben und ein EPS von 9,42 Dollar sowie ein Umsatzplus von 7 Prozent in Aussicht gestellt.

Die Aktie legte vorbörslich um gute 2 Prozent zu. Die Papiere standen zuletzt unter Druck wegen Sorgen vor einer Abschwächung des US-Häusermarktes. Zudem hatte der Konzern im Vorjahr stark abgeschnitten, was auch an der damals ungewöhnlich starken Hurrikan-Saison lag. /she/mne/jha/

(AWP)

Investment-Ideen von Julius Bär