Honeywell plant Abspaltung von Geschäftsfeldern

Der Industrie-Konzern Honeywell, der unter anderem Triebwerke für Flugzeuge herstellt, plant Insidern zufolge die milliardenschwere Abspaltung von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Geschäftsaktivitäten. Der 100 über Milliarden Dollar schwere Konzern will mindestens zwei börsennotierte Unternehmen schaffen.
09.10.2017 06:32

Mit dem Schritt wolle das Unternehmen seine Struktur verschlanken, sagten mit den Plänen vertraute Personen am Sonntag. Honeywell erwäge, das Turbolader-Geschäft in eines der beiden neuen Firmen auszugliedern. Derzeit gehört es zum Bereich Luft- und Raumfahrt. Honeywell könnte das Vorhaben bereits in dieser Woche verkünden.

Der in Morristown ansässige Konzern ist derzeit an der Börse rund 109 Milliarden Dollar wert. Das Unternehmen wollte sich nicht dazu äussern. Honeywell ist in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Transportsysteme, Spezialchemikalien sowie Automatisierungs- und Steuerungstechnik tätig.

(AWP)