Hypo Lenzburg beteiligt sich an Investmentgesellschaft für PropTech-Startups

Die Hypothekarbank Lenzburg, die Gebäudeversicherung Bern und die Avobis Group haben zusammen eine Risikokapitalgeberfirma für Start-ups im Immobilienbereich gegründet. Die Swiss Immo Lab mit Sitz in Zürich solle technologieaffine Unternehmen aus der Schweizer Bau- und Immobilienbranche unterstützen und voranbringen.
05.12.2019 18:40

In einem ersten Schritt haben die drei Partner insgesamt sechs Millionen Franken gesprochen. Die Zürcher Venture-Capital-Gesellschaft investiere.ch werde als Investmentmanager fungieren. Die Gelder sollen in den nächsten ein bis zwei Jahren in vielversprechende Startup-Projekte investiert werden.

Der Fokus von Swiss Immo Lab liege auf Firmen mit innovativen Geschäftsmodellen in den Bereichen digitale Marktplätze, Immobilienverwaltung, Bauen, Baumaterialien, Analysesoftware oder Smart Cities. Geografisch wird man sich auf die Schweiz und Europa konzentrieren.

Die drei Partner sind zu gleichen Teilen an der neuen Firma beteiligt, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Die Partnerschaft könne um zwei weitere institutionelle Anleger ergänzt werden.

Geleitet werden soll das Unternehmen von dem Vermögensverwalter Alexander Seel. Die ersten Investitionen sollen im ersten Quartal 2020 getätigt werden. Swiss Immo Lab habe die Ambition, in einer späteren Phase zu einer grösseren Plattform für weitere institutionelle Anleger zu werden.

pre/jb

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Hypothekarbank Lenzburg

Investment-Ideen von Julius Bär