Iberdrola profitiert von Wirtschaftserholung in Spanien

BILBAO (awp international) - Der spanische Energiekonzern Iberdrola hat im ersten Halbjahr von der allmählichen Wirtschaftserholung auf seinem Heimatmarkt profitiert. Dank gestiegener Stromnachfrage und höherer Preise stieg der operative Gewinn (Eibtda) um 1,4 Prozent auf 3,89 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Bilbao mitteilte. Das lag etwas über den Erwartungen von Analysten. Unter dem Strich allerdings sackte der Gewinn um 3,3 Prozent auf 1,46 Milliarden Euro ab. Das lag vor allem an Steuereffekten. Auf vergleichbarer Basis legte der Nettogewinn um 14 Prozent zu.
20.07.2016 10:32

Neben der Übernahme des US-Unternehmens Avangrid zahlte sich auch eine höhere Stromproduktion aus Wasserkraftwerken aus. Geringere Zinslasten halfen dem Konzern, der sich zuletzt von einigen Ökostromanlagen in Italien getrennt hatte. Iberdrola will sich künftig auf Spanien, Grossbritannien, die USA und Brasilien konzentrieren. Aktien des Unternehmens legten am Vormittag rund 0,7 Prozent zu./enl/fri/das

(AWP)