Idorsia-Aktien sacken nach Bericht über Aktienplatzierung zweistellig ab

Idorsia-Aktien gehören am Donnerstag zu den mit Abstand grössten Verlieren am Schweizer Aktienmarkt. Auslöser für das zweistellige Kursminus sind Berichte, wonach die Cilag Holding 11,8 Millionen Idorsia-Aktien zu 28,55 Franken platziert haben soll. Von Cilag selbst war bislang noch keine Stellungnahme zu bekommen.
09.07.2020 10:38

Gegen 10.25 Uhr kosten Idorsia-Aktien 27,98 Franken. Das entspricht einem Minus von knapp 11 Prozent. Der Gesamtmarkt (SPI) gewinnt zeitgleich dagegen 0,24 Prozent hinzu.

Die Cilag Holding gehört zum US-Konzern Johnson & Johnson. Als dieser seinerzeit Actelion übernommen hatte, erhielt die Tochter Cilag zunächst 9,9 Prozent des ausstehenden Eigenkapitals der neu geschaffenen Idorsia. Zudem erhielt die Cilag im Rahmen einer Wandelanleihe Anspruch auf weitere 22,1 Prozent der Idorsia.

Idorsia starteten im Juni 2017 zu 10 Franken. Wie aus einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters hervorgeht, hat die Cilag am Vorabend ihre Aktien über ein beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren zu einem Stückpreis von 28,55 Franken platziert.

hr/ra

(AWP)