IGEA Pharma übernimmt Teile von Meditalia

Die an der Schweizer Börse SIX kotierte, holländische IGEA Pharma hat eine Vereinbarung zum Erwerb der abgespaltenen Medtech-Aktivitäten der privat gehaltenen Meditalia unterzeichnet. Dabei geht es um den Vertrieb von polymeren Produkten und Vorrichtungen für medizinische Zwecke in Europa, wie es in einer Mitteilung heisst. Vorbehaltlich der Erfüllung bestimmter Abschlussbedingungen soll die Übernahme bis März 2020 abgeschlossen sein.
22.11.2019 19:19

Nach der Übernahme werde IGEA über ein breites Portfolio von Gesundheits- und Medizintechnikprodukten auf kommerzieller Ebene verfügen, das sowohl in den USA als auch in der EU vertreten sei und potenzielle marktübergreifende Möglichkeiten biete, heisst es in der Mitteilung.

Die Aktien von IGEA Pharma wurden vor knapp einem Jahr an der SIX kotiert. Der erste Kurs lag damals bei 3,75 Fr., zuletzt notierte das Papier bei 0,845 Fr.

uh/cf

(AWP)