Immobilienboom heizt Neugeschäft der deutschen Baubranche an

Der Immobilienboom hat die Auftragsbücher des Bauhauptgewerbes im ersten Halbjahr kräftig gefüllt. Der Auftragseingang stieg nominal - also einschliesslich Preiserhöhungen - um 7,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Bereinigt um die Zahl der Arbeitstage und Preissteigerungen gab es ein Plus von 2,8 Prozent.
24.08.2018 09:15

Im Juni gingen Bestellungen im Wert von nominal 7,4 Milliarden Euro bei den Betrieben mit mindestens 20 Mitarbeitern ein. Das war ein Plus von 7,4 Prozent gegenüber Juni 2017. Einen höheren Auftragseingang in dem Monat hatte es den Angaben zufolge zuletzt vor 23 Jahren gegeben (1995: 7,6 Milliarden Euro)./mar/DP/zb

(AWP)