Implenia gewinnt zwei Aufträge im Hochbau mit Gesamtvolumen von rund 100 Mio CHF

Zürich (awp) - Das Bauunternehmen Implenia hat zwei Aufträge im Hochbau in der Zentral- und Westschweiz gewonnen. Das Gesamtvolumen liege bei rund 100 Mio CHF, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Zum einen entstehe in Kriens ein Wohn- und Geschäftshaus.
27.10.2016 07:52

Die Projektentwicklung von Mobimo und der Investorin, eine Anlagegruppe der Credit Suisse Anlagestiftung, wurde von Schärli Architekten aus Luzern entworfen und ist Teil der Arealüberbauung "Die Mikropole-Mattenhof, Luzern Süd". Implenia realisiere als Totalunternehmerin beim Projekt "Mattenhof II" rund 6'000 Quadratmeter Gewerbe- und Bürofläche sowie 146 Mietwohnungen. Das Investitionsvolumen belaufe sich auf rund 60 Mio CHF. Die Arbeiten beginnen im Januar 2017 und sollen im Frühling 2019 beendet sein.

Zudem wird im Zentrum von La Chaux-de-Fonds ein Gebäude gebaut mit Büro- und Gewerbeflächen, Miet- oder Eigentumswohnungen sowie einer Tiefgarage. Implenia ist Totalunternehmerin des Projekts von ACG Immobilier SA mit einem Investitionsvolumen von mehr als 40 Mio CHF, wie es heisst. Die Grundsteinlegung erfolgt im Mai 2017, und das Projekt soll im September 2019 abgeschlossen sein.

ys/dm

(AWP)