Infineon kann Rückgänge dank guter Geschäfte mit Autoherstellern begrenzen

Der Halbleiterhersteller Infineon ist dank eines guten Geschäfts mit Autoherstellern besser als erwartet in das laufende Geschäftsjahr gestartet. Umsatz und Gewinn gingen zwar im Vergleich zum Vorquartal zurück, Experten hatten jedoch bei beiden Werten mit stärkeren Rückgängen gerechnet. Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorquartal um zwei Prozent auf knapp 1,65 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Neubiberg bei München mitteilte. Das operative Ergebnis fiel um 12 Prozent auf 246 Millionen Euro
02.02.2017 07:50

Unter dem Strich blieben mit 161 Millionen Euro 28 Prozent weniger übrig als im Schlussquartal des abgelaufenen Geschäftsjahres 2015/16. Wegen der stark schwankenden Preise für viele Produkte in der Chipbranche ist ein Vergleich zum Vorquartal sinnvoller als der zum Vorjahr. Experten hatten wegen der saisonalen Effekte bei Produkten für Konsumgüter und im Industriebereich mit niedrigeren Erlösen und Gewinnen gerechnet./zb/stb

(AWP)