Insulinhersteller Novo Nordisk kauft britisches Start-Up

Der dänische Insulinhersteller Novo Nordisk verstärkt sein Diabetes-Geschäft mit einem Zukauf. Wie Novo Nordisk am Freitag in Kopenhagen mitteilte, übernimmt der Konzern das britische Start-Up Ziylo. Das Unternehmen erforscht und entwickelt synthetische Moleküle, die Insulin besser binden sollen.
17.08.2018 15:19

Novo Nordisk erhofft sich durch den Zukauf, neue und schneller wirksame Insulinpräparate herstellen zu können, die ein starkes Absinken des Blutzuckerspiegels verhindern. Die Technologie von Ziylo ist aber noch nicht in der klinischen Entwicklung. Das Start-Up erhält zunächst eine Vorabzahlung für die Übertragung seiner Anteile. Später fliesst weiteres Geld, abhängig vom Erreichen bestimmter Ziele. Die komplette Summe kann sich nach Angaben von Novo Nordisk auf über 800 Millionen US-Dollar belaufen./she/jha/fba

(AWP)