Interhome verzeichnet Buchungen für Herbst auf Vorjahresniveau

Der Schweizer Ferienhausspezialist Interhome hat die Buchungen für die Sommermonate Mai bis und mit August 2019 auf dem sehr hohen Niveau des Vorjahres halten können. Der Herbst hat sich vielversprechend angelassen. Auch in dieser Saison liegen die Buchungen auf Vorjahresniveau.
01.10.2019 10:05

Die Hälfte aller Schweizer Interhome-Gäste (Vorjahr: 56%) haben sich für ihre Sommerferien in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus in der Heimat entschieden, wie die Gesellschaft am Dienstag mitteilte. Die beliebteste Region war dabei das Wallis, welches letztes Jahr auf dem zweiten Platz abgeschlossen hat. Nach dem Wallis, das für 18 Prozent der Schweizer die Top-Ferienregion war, folgten dieses Jahr das Tessin (14%) sowie Graubünden (8%) als beliebteste Sommerferienregionen.

Wie im Vorjahr haben 51 Prozent der Schweizer Gäste die Ferienunterkunft während des Sommers für einen Aufenthalt zwischen 5 und 7 Tagen gemietet. 21 Prozent von ihnen bezogen für 1 bis 4 Tage ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung. Dabei legten sie mehr Wert auf einen gehobenen Qualitätsstandard. So haben 26 Prozent (VJ 24%) ihre Ferien in einer 4-Sterne-Unterkunft verbracht.

Deutsche Gäste beleben das Geschäft

Aber nicht nur Schweizer haben das Sommergeschäft von Interhome geprägt, sondern auch Gäste aus Deutschland, den Niederlanden und den USA. 18 Prozent der Reisenden in die Schweiz kamen aus Deutschland, 7 Prozent aus den Niederlanden und 6 Prozent aus den USA.

Je länger, je wichtiger wird für Interhome das Herbstgeschäft. Die Buchungen für die Herbstferien in der Schweiz lägen zum aktuellen Stand auf Vorjahresniveau.

Die Herbstferien scheinen die Schweizer allerdings lieber im Ausland als zu Hause verbringen. Dieses Jahr würden nur rund 43 Prozent der Schweizer Gäste den Herbsturlaub in der Heimat geniessen, schreibt Interhome. Im letzten Herbst waren es noch 47 Prozent gewesen.

Die beliebtesten Schweizer Ferienregionen sind im Herbst nach wie vor das Wallis und das Tessin. Mit je 13 Prozent aller Buchungen belegen diese beiden Regionen wie bereits im Vorjahr die vordersten Plätze (VJ Tessin 15%, Wallis 13%).

sig/tt

(AWP)