Interroll baut deutschen Standort Wermelskirchen aus

Sant'Antonino (awp) - Interroll baut den deutschen Standort Wermelskirchen im Bergischen Land bei Köln weiter aus. Der Anbieter von Intralogistiklösungen investiert bis Herbst 2017 rund 5 Mio EUR in neue Gebäude und Einrichtungen, wie es am Donnerstag in einer Medienmitteilung heisst.
14.07.2016 11:20

Interroll baut eine neue Testhalle mit einer Fläche von 1'600 qm für das globale Kompetenzzentrum für Förderrollen. Das entspreche einer Steigerung der gesamten Fertigungsfläche um fast 20%. Zudem wird eine zusätzliche Büroetage sowie eine moderne Kantine für die derzeit 260 Beschäftigten errichtet. Die zusätzlichen Kapazitäten würden bessere Leistungsprüfungen der Produkte, Neuentwicklungen sowie die Steigerung des Produktionsvolumens der angetriebenen Förderrollen vom Typ RollerDrive ermöglichen.

Ziel sei, die jährliche Herstellung des Förderrollenantriebs RollerDrive bis zum Jahr 2023 mehr als zu verdoppeln, was auch die Schaffung neuer Arbeitsplätze bedeute. "Wir planen 60 bis 90 neue Stellen bis 2023", sagt Armin Lindholm, Geschäftsführer der Interroll Engineering.

Interroll wurde in Wermelskirchen im Jahr 1959 gegründet.

yr/cf

(AWP)