Intershop einen Schritt weiter bei Projekt "Aupark"

Die Immobiliengesellschaft Intershop ist mit dem Projekt "Aupark" einen Schritt weiter. Der Regierungsrat des Kantons Zürich stimmte an seiner gestrigen Sitzung dem Kauf des fast 11'000 Quadratmeter grossen Baulandes in Au-Wädenswil zu, wie Intershop am Donnerstag mitteilte.
09.11.2017 08:26

Die an der SIX kotierte Gesellschaft hat hierfür mit dem Kanton Zürich einen bedingten Landkaufvertrag zu einem Kaufpreis von 19,8 Mio CHF abgeschlossen, wie es weiter heisst. Der Vertrag stehe unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Zürcher Kantonsrates zur Gründung einer Mittelschule im Gebiet Au-Wädenswil sowie der Erlangung der Rechtskraft des Gestaltungsplans.

Den Entscheid des Kantonsrates erwartet Intershop im Laufe des Jahres 2018, die Rechtskraft des Gestaltungsplans 2019.

Im "Aupark", dem ehemaligen Aucenter-Areal, sollen neben der Mittelschule etwas mehr als 200 neue Wohnungen mit einer ergänzenden Quartierversorgung entstehen. Im Herzen der Anlage werde es einen "grosszügigen" öffentlichen Park geben, so Intershop.

cp/uh

(AWP)