IPO: AB Inbev will Asiensparte für knapp 5 Milliarden Dollar an Börse bringen

Der weltgrösste Bierbrauer AB Inbev will mit dem neu aufgelegten Börsengang seines Asiengeschäfts in Hongkong rund 4,85 Milliarden Dollar erlösen. Laut Plan sollen dabei rund 1,26 Milliarden Aktien zu einem Stückpreis zwischen 27 und 30 Hongkong-Dollar (rund 3 bis 3,50 Euro) losgeschlagen werden, wie das Unternehmen am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Hongkong mitteilte.
17.09.2019 12:14

Die Angebotsfrist solle bereits am Mittwoch starten und der genaue Zuteilungspreis dann am 23. September festgelegt werden, die Aktie selbst erstmalig am 30. September gehandelt werden.

Ein Staatsfonds aus Singapur habe als Ankeraktionär bereits ein Engagement von rund einer Milliarde Dollar zugesichert, hiess es weiter. Noch im Juli hatte der Konzern den Börsengang wegen eines zu geringen Investoren-Interesses abgeblasen. Kurze Zeit später wurde die Platzierung dann aber doch wieder in Erwägung gezogen./kro/men

(AWP)